Hansruedi Zeder, Cembalo
Hansruedi Zeder, Cembalo

Sonntag, 17. März 2019, 17.00 Uhr

Pfarrkirche St. Matin Hochdorf

Kontraste

Hansruedi Zeder, Cembalo und Gesamtleitung

Johanna Ganz, Mezzosopran

Christina Gallati und Keiko Yamaguchi, Violine

Katrin Burger, Viola

Sabina Diergarten, Violoncello

Barock und Moderne im Dialog 

Das Motto «Kontraste» steht zum einen für das Gegenüber von italienischer und deutscher Barockmusik, zum anderen für den Wechsel zwischen alter und neuer Musik.

Im Konzert erklingen gleich zwei Uraufführungen:
…Stefano Ghisleri aus Brescia hat im Auftrag der OrgelPunkte Hochdorf ein Concertino für Solocembalo und vier Streichinstrumente komponiert.
…Ruth Dürrenmatt aus Bern (Tochter des Schriftstellers) komponierte das Stück «Der Winter» für Sologesang und kleines Orchester in Anlehnung an Vivaldis «Vier Jahreszeiten».

Antonio Vivaldi (1678 – 1741)

Concerto Ripieno A-Dur RV 158

Allegro molto – Andante molto – Allegro
(Cembalo und Streicher)

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Aria variata alla maniera italianaa-Moll BWV 989

(Cembalo solo)

Stefano Ghisleri (*1985)

Concertino per clavicembalo e archi (Uraufführung)

Allegro – Andantino – Rondo. Allegro
(Cembalo und Streicher)

John Cage (1912 – 1992)

In a landscape (arr. Hansruedi Zeder)

(Cembalo solo)

Ruth Dürrenmatt (*1951)

Der Winter (Uraufführung)

Die Natur schläft unter ihrer weissen Decke
(Mezzosopran, Cembalo und Streicher)

Johann Sebastian Bach 

Cembalokonzert D-Dur BWV 1054

Allegro – Adagio e piano sempre – Allegro
(Cembalo und Streicher)

Abendkasse ab 16.30 Uhr
Keine nummerierten Plätze
Fr. 30.– / 15.– Studierende