Elsbeth Burgener-Hunger
Elsbeth Burgener-Hunger

Elsbeth Burgener-Hunger

Elsbeth Burgener-Hunger erhielt ihre pädagogische Ausbildung am Seminar Baldegg und begann anschliessend ein Flötenstudium am Konservatorium Luzern. 1988 schloss sie dieses mit dem Lehrdiplom bei Jean Soldan ab. Gleichzeitig studierte sie bei Frau Margrit Conrad Sologesang. Nach ihrer pädagogischen Arbeit als Querflötenlehrerin entschloss sie sich zu einem Gesangsstudium an der Musikhochschule Utrecht (NL) in der Solistenklasse von Udo Reinemann. Sie war aktive Teilnehmerin mehrerer Meisterkurse in Frankreich bei Prof. Reinemann. Neben ihrer Solistentätigkeit in der Schweiz unterrichtet sie als Lehrerin für Querflöte und Gesang.

Elsbeth Burgener-Hunger hat im Herbst 2011 an der Zürcher Hochschule der Künste ihr MAS-Diplom (Master of Advanced Studies) in Sologesang mit Auszeichnung abgeschlossen.